Presse

Wir sind jederzeit gern für unsere Medienpartner da und stehen Ihnen gern für die gewünschten Auskünfte zur Verfügung. Bitte haben Sie Verständnis, dass zunächst der Klinikalltag Vorrang hat und sämtliche anderen Anliegen sich dem Wohle der Patienten, dem Schutz ihrer Angehörigen und Familien und den Abläufen im Hause unterzuordnen hat. 

Bitte senden Sie uns Ihre Anfragen deshalb nicht zu kurzfristig, sondern mit etwas Pufferzeit zu, damit wir die Protagonisten dann für ein Interview, einen Fototermin, einen Dreh im Hause etc. freistellen können.

Für alle Anfragen ist ausschließlich unsere Stabsstelle Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig, die in enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung Ihre Anliegen bearbeitet. 

Stabsstelle Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Jana-Cordelia Petzold

Tel.: 03583 88-4002
E-Mail: marketing@mg-lg.de 
Hier stellen wir Ihnen die Mitteilungen über uns, die wir an die Öffentlichkeit gegeben haben, gleichfalls öffentlich zur Verfügung.
_____________________________________________________________________
Musik heilt - Musik tröstet -- Zittauer Musikschüler musizieren im Klinikum.   
Dass Musik eine heilende und versöhnende Wirkung entfaltet, wird an jenem Samstag vor Weihnachten im Klinikum Oberlausitzer Bergland allgegenwärtig: Vier Musikschüler, namentlich Pauline Lehmann, Erwin Hennig, Isabell Seibt und Nora Heinz bringen besinnliche, aber dennoch anspruchsvolle Musik mit ihrem Saxophonquartett zu Gehör. Die dankbaren Zuhörer: Tumorpatienten, Diabeteskranke, Menschen mit Herz-Kreislauf-Problemen, ein Mann völlig ohne Beine, frisch Operierte, Personen mit neuen Gelenken, erkrankte Kinder und Jugendliche - denn die Musik erklinkt auf fast allen Stationen des Krankenhauses und spendet Trost, überbringt die Weihnachtsbotschaft und lässt die Menschen wieder Hoffnung gewinnen. Genesung, rasche Heimkehr zu den Lieben, unterstützende Wirkung und vor allem: Momente des Glücks.   
Jedes Jahr kommen Gruppen in das Klinikum, aber nur wenige können einen so hohen Anspruch an die Literatur vermitteln wie die Schüler von Ragnar Schnitzler, die sich im Alter von 11 und 12 Jahren bereits wie Profis präsentieren. Unterstützt werden junge Musiker jedes Jahr vom LIONS-Club Zittau, dem regionalen Engagement von LIONS International, die in der Kooperation mit der Klinikum Oberlausitzer Bergland gGmbH, wie das Krankenhaus offiziell heißt, Freundschaft und Austausch pflegen.
Professor Peter Dierich, früherer Rektor der Zittauer Hochschule, ist sehr stolz auf das Talent und die Förderung, die der Lions-Club den jungen Musikern angedeihen lässt. Lions-Präsident Worbs sagt dazu: "Wir sind sehr angetan von der Möglichkeit, den Menschen im Klinikum Freude zu bringen." Dessen Pressesprecherin und Marketing-Beauftragte Jana-Cordelia Petzold, die jedes Jahr die Organisation der Musikbeiträge im Klinikum vornimmt, ergänzt: "Nicht nur für unsere Patienten, sondern auch für die Mitarbeiter, die Tag und Nacht Besonderes leisten in ihrem Dienst am Menschen, ist die Musik wichtig, um aus dem anstrengenden und zehrenden Alltag Kraft zu schöpfen. Die Dankbarkeit der Menschen ist für uns das Schönste, und wir geben diese weiter."  
Die jungen Stars des Abends sind sich nach den mehr als zwei Stunden auf acht bettenführenden Stationen bewusst, was sie Großartiges geleistet haben, und ihre Eltern - alle Familien stammen aus der Region - dürfen ebenso stolz sein. Ein gelungener Nachmittag voller Nächstenliebe und Hingabe zum Wahren, Guten und Schönen, das im Alltag heute fast unterzugehen droht.
LIONS Musikschler auf derKinderstation
Hier sehen Sie die jungen Musiker auf der Kinderstation, direkt über dem herrlichen Herrnhuter Stern, den die Station im Jahre 2017 bei einem Wettbewerb der Manufaktur in Herrnhut gewonnen hat. Wir freuen uns zu dem gelungenen Konzert der vier Musikschüler Zittau.
LIONS Musikschler Stationsmusik KOB
V. l. n r.: Präsident des Lions-Clubs Zittau, Thomas Worbs, Isabell Seibt (Tenorsaxophon), Prof. Peter Dierich (Hochschulrektor emeritus), Pauline Lehmann (Sopransaxophon), Erwin Hennig (Altsaxophon), Nora Heinz (Baritonsaxophon), Dr. Jana-Cordelia Petzold (Pressepsprecherin und Marketingbeauftragte MGLG)
Neujahrsbabys am Klinikum Oberlausitzer Bergland - Artikel in der Sächsischen Zeitung sowie Online unter: 
https://www.saechsische.de/plus/erste-zittauer-baby-2019-geboren-5017725.html (Achtung: Dieser Artikel kann vollständig nur mit einem Abo der Sächsischen Zeitung gelesen werden).
Artikel zur erfolgreichen Re-Zertifizierung als Lokales Traumazentrum im Landkreisjournal sowie im Spreequellboten
Artikel zum neuen sächsischen Krankenhausplan: https://www.saechsische.de/krankenhaeuser-5013455.html   
In unseren Häusern an den beiden Standorten stellen namhafte Künstler der Region ihre Werke als Dauerleihgaben aus. Gern möchten wir Ihnen einen Ausschnitt aus dem Werk dieser Künstler geben, und Sie zugleich einladen, bei Ihrem Aufenthalt die Gänge in den Häusern zu durchstreifen, aus den Bildern Kraft zu schöpfen und Zuversicht zu erlangen, die im Heilungs- und Genesungsprozess förderlich sein kann. 
Heute: Wandmalereien im Treppenhaus unseres Standortes in Zittau von Peter Schulze:
Peter Schulze 03 Feuer 2
Titel: "Feuer". Peter Schulze für das Klinikum Oberlausitzer Bergland
Peter Schulze 04 Luft 2
Titel: "Luft". Peter Schulze für das Klinikum Oberlausitzer Bergland
Peter Schulze 02 Erde 3
Titel: "Erde". Peter Schulze für das Klinikum Oberlausitzer Bergland
Peter Schulze 01 Wasser 2
Titel: "Wasser". Peter Schulze für das Klinikum Oberlausitzer Bergland
(1) Unsere wunderschön gestaltete Kinderstation / Station 14 am Standort Zittau:
Im Frühjahr 2017 erfolgte die Einweihung der Kinderstation - liebevoll gestaltet und auf die angenehme Genesung der erkrankten kleinen Patientinnen und Patienten ausgerichtet. Sehen Sie selbst, wie angenehm selbst ein Krankenhausaufenthalt sein kann, der spielerisch die Umgebung entdeckt! 
KOB Zittau KJM 01
KOB Zittau KJM 04

KOB Zittau KJM 3
KOB Zittau KJM 6
KOB Zittau KJM 7
KOB Zittau KJM 05
KOB Zittau KJM 02
Hier werden wir für Sie in Zukunft anschauliche Filmbeiträge vorhalten, damit Sie sich einen Eindruck über unser Krankenhaus machen können. 
[Raum für weitere Informationen / Rubriken / Themen]