Für niedergelassene Ärzte

Liebe Kolleginnen und Kollegen, auf diesen Seiten informieren wir Sie zu wichtigen aktuellen Themen.

(1) Informationen der Bundesregierung im Rahmen der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie

Die Bundesregierung hat verschiedene Arzneimittel mit monoklonalen Antikörpern (mAK) zentral beschafft, um bestimmten Patientengruppen mit dem Risiko eines schweren Verlaufs einer COVID-19 Infektion eine weitere Therapieoption zu ermöglichen. Das Bundesministerium für Gesundheit stellt diese Arzneimittel auf der Basis des §2 Absatz 1 der Medizinischer Bedarf Versorgungssicherstellungsverordnung-MedBVSV kostenfrei zur Verfügung.

Damit die Arzneimittel möglichst gleichmäßig in der Fläche zur Verfügung stehen, sind wir als beauftragte Stelle nach §2 Absatz 1 der MedBVSV zur Lagerung, Abgabe und Verteilung der vom Bund zentral beschafften monoklonalen AK benannt. Die entsprechenden Informationen und Therapiehinweise sowie eine Verpflichtungserklärung der verantwortlichen ärztlichen Person werden auf der Internetseite des RKI zur Verfügung gestellt (www.rki.de/covid-19-arzneimittelbevorratung).

Hier stellen wir Ihnen alle Dokumente zur Bestellabwicklung und Anleitungen zur Zubereitung der Arzneimittel zur Verfügung.Klicken Sie auf die nachstehenden fünf Dokumente, die sich dann in einem neuen Fenster öffnen:
   
1. Zubereitungsanleitung Bamlanivimab
2. Casirivimab und Imdevimab
3. Abgabe über im Auftrag des BMG zentral beschaffte monoklonale Antikörper
4. Verpflichtungserklärung der verantwortlichen ärztlichen Person bei der Anwendung der zentral beschafften monoklonalen antiköperhaltigen Arzneimittel
5. Bestellung über im Auftrag des BMG zentral beschaffte monoklonale Antikörper
    

(2) Hier finden Sie weitere Informationen zur gemeinsamen Behandlung Ihrer Patientinnen und Patienten:

Tumorboard / Tumorkonferenzen:

Für fast alle Patienten wird das Therapiekonzept in interdisziplinär besetzten Tumorkonferenzen festgelegt. Hier beraten Spezialisten der einzelnen medizinischen Fachdisziplinen über die möglichen Therapieoptionen und sprechen eine Empfehlung für ein Behandlungskonzept aus. Selbstverständlich werden individuelle Patientenwünsche hierbei respektiert.

   

Brustzentrumskonferenz Ostsachen:

Für Patienten mit Brusttumoren wird ebenfalls ein Therapiekonzept festgelegt: Hier beraten die Spezialisten in der wöchentlich angesetzten Brustzentrumskonferenz.

  

Unsere Kompetenzzentren und Kompetenzschwerpunkte:

Beckenboden- und Kontinenzzentrum Ostsachsen (BKOS)
Brustzentrum Ostsachsen (BZOS)
Behandlungseinrichtung für Diabetes mellitus Typ II
Schlaganfall-Netzwerk Ostsachsen (SOS.Net)
Lokales Traumanetzwerk
Linksherzkathetermessplatz und Herzkatheterlabor

Erreichbarkeit des Herzkatheterlabors:

Herzkatheterlabor HKL
Tel.: 03586 762-3195
Fax: 03586 762-3179 
Email: hkl.eb@k-ob.de 

    

Standort Zittau
Görlitzer Straße 8
02763 Zittau

Tel.: 03583 88 4000
Fax: 03583 88 4009
E-Mail: info@k-ob.de
Wann?
Welche Klinik?
Welches Thema?
Wo?
Aufgrund von Ermächtigungen der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen sind nachstehend genannte Ärzte berechtigt, Leistungen im Rahmen der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung durchzuführen.

Grundlage der Behandlung ist ein Überweisungsschein (gelb) des niedergelassenen Arztes.

DIABETOLOGIE

Ermächtigter Arzt:

 

Oberärztin Dr. med. Ines Rehschuh


Leistungsumfang:

 

 

Behandlung diabetologischer Patienten mit Diabetes 
mellitus (Typ 1-Diabetes) auf Überweisung von nieder
gelassenen und vertragsarztrechtlich angestellten Ärzten

Behandlung diabetologischer Patienten mit Diabetes 
mellitus (Typ 2-Diabetes) auf Überweisung von 
Diabetologischen Schwerpunktpraxen

Behandlung des diabetischen Fußes auf Überweisung
von Vertragsärzten mit der Genehmigung zur 
Behandlung des diabetischen Fußen

Sprechzeiten:

 

Montag: 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Mittwoch und Freitag: 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Anmeldung:

 

03583 / 88 1125

Frauenheilkunde / Geburtshilfe

Ermächtigter Arzt:

 

Oberarzt MUDr. Miroslav Landfeld


Leistungsumfang:

 

 

 

Betreuung von Risikoschwangeren

Planung der Geburtsleitung

Sprechzeiten:

 

Mittwoch von 10:00-15:00 Uhr und nach Vereinbarung

Anmeldung:

 

03583 / 88 1270

KINDER- und Jugendmedizin

Ermächtigter Arzt:

 

Chefärztin MUDr. Heike Reck


Leistungsumfang:

 

 

Behandlung von Herz- und Kreislauferkrankungen im Kindes- und Jugendalter

Behandlung von pädiatrischen Problemfällen

Sonographie im Kindes- und Jugendalter als Definitionsauftrag

Sprechzeiten:

 

nach Terminvereinbarung

Anmeldung:

 

03583 / 88 1399

[Raum für weitere Informationen]
Standort Ebersbach
Röntgenstraße 22
02730 Ebersbach-Neugersdorf

Tel.: 03586 762 3000
E-Mail: info@k-ob.de 
Wann?
Welche Klinik?
Welches Thema?
Wo?
Aufgrund von Ermächtigungen der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen sind nachstehend genannte Ärzte berechtigt, Leistungen im Rahmen der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung durchzuführen.

Grundlage der Behandlung ist ein Überweisungsschein (gelb) des niedergelassenen Arztes.

GYNÄKOLOGIE

Ermächtigter Arzt:

 

Chefarzt Jacek Glajzer


Leistungsumfang:

 

 

Behandlung von Problemfällen

Planung der Geburtsleitung

Urogynäkologie einschließlich urodynamischer Messungen

Mammasonographien als Definitionsauftrag

Sprechzeiten:

 

nach Terminvereinbarung

Anmeldung:

 

03586 / 762 3270

ANGIOLOGIE UND ENDOSONOGRAPHIE

Ermächtigter Arzt:

 

Oberarzt Dr. med. Ralph Schnorfeil


Leistungsumfang:

 

 

Angiologie und Endosonographie

Durchführung von Doppler- und Duplexsonographien der Bauchgefäße und der peripheren Arterien und Venen

Doppler- und/oder Duplexsonographien bei a.v. Fisteln von Dialysepatienten

Rektale und gastrale Endosonographie

Sprechzeiten:

 

nach Terminvereinbarung

Anmeldung:

 

03586 / 762 3180

[Raum für weitere Informationen]